Abschnitt

DIE RAUHNÄCHTE

EINE ANLEITUNG UND IMPULSE FÜR DIE BESONDEREN TAGE IM JAHR

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wie jedes Jahr finden dann wieder die Rauhnächte statt. In den letzten Jahren erfuhren diese einer immer größer werdenden Beliebtheit und weil wir diese Zeit selbst so sehr genießen und uns richtig drauf freuen, haben wir für euch dieses Blogeintrag verfasst, um euch in diese besondere Zeit der Rauhnächte eintauchen zu lassen.  

Was sind die Rauhnächte?

Die Rauhnächte sind die 12 Nächte zwischen den Jahren, also zwischen Weihnachten und Dreikönig und eine ganz besondere Zeit im Jahr.

Es ist eine Zeit, in der wir zurück schauen, zur Ruhe kommen können und den Fokus auf die Dinge richten, die dem Auge oft verborgen bleiben. So kannst du abschließen was war und loszulassen, was dir nicht mehr gut tut.

„ES GEHT UM WENIGER DENKEN - MEHR FÜHLEN, SPÜREN UND WAHRNEHMEN.”

In dieser besonderen Zeit zwischen den Jahren ist es ratsam, alle Zeichen achtsam zu beobachten, denn sie können viel über dein kommendes Jahr sagen. Denn neben dem Abschließen von Altem, dienen diese Nächte auch als Vorbereitung für das kommende Jahr. Dafür gibt es kraftvolle Rituale und Bräuche, die dich durch diese Zeit führen und ins Licht begleiten. 

Warum gibt es die Rauhnächte?

Der genaue Ursprung der Rauhnächte lässt sich nicht so einfach ermitteln. Die 12 Tage sind eine Verbindung zwischen einem Sonnen- und Mondjahr. Sie sind die Differenz zwischen den beiden Jahren.
Wenn wir das genauer ausführen würden, wäre es etwas kompliziert - kurzgesagt beim Übergang von einem Mond- in ein Sonnenjahr entsteht eine Differenz von 11 Tagen und 12 Nächten - die Rauhnächte.

In diesen Nächten sind unsere feinen Sinne geschärft, wir erhalten Einblicke in das für das Auge Unsichtbare.
So sind wir den Ahnen und Geistern näher. Es geht darum deine Aufmerksamkeit von Außen nach innen zu richten und still zu werden.
Du kannst dir einige wesentliche Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten.
„Was ist mein Weg?” „Warum bin ich hier?” „Was sind meine Träume und Wünsche?” 

Es ist also die beste Phase im Jahr, um für dich zu sein, zu entschleunigen und sich Zeit für sich zu nehmen. Bekanntlich lässt es sich in den Rauhnächten zudem besonders gut Orakeln und Manifestieren.

Vorbereitung für die Rauhnächte

  • offene Angelegenheiten klären
  • offene Rechnungen bezahlen
  • Aufräumen, besonders vielleicht auch die Sachen, die du nicht so gerne verräumst
  • Putzen
  • Ausgeliehene Dinge, wie z.B. Bücher, Kleidung, etc.  zurückgeben
  • offenen Schulden begleichen
  • dein Räucherwerk besorgen - schaue doch gerne mal nach unserem Rauhnachtspaket

Wann sind die Rauhnächte?

Die Rauhnächte beginnen in der Nacht vom 24. Dezember mit dem Aufschreiben der Wünsche und enden in der Nacht vom 05. auf den 06. Januar. 

Wie funktionieren die Rauhnächte?

Es gibt so viele unterschiedliche Arten die Rauhnächte zu durchleben.
Unser liebstes Ritual in dieser Zeit ist das Rauhnachtwünschen.

Dazu nimmst du dir am 24. Dezember etwas Zeit und schreibst 13 Wünsche für das kommende Jahr auf. Danach faltest du sie klein und gibst sie in eine Schale oder Beutel.

Jeden Morgen oder Abend einer Rauhnacht ziehst du nun einen beliebigen Zettel und verbrennst diesen UNGELESEN.
Den ersten am 25. Dezember, den letzten Zettel am 05. Januar. Um die verbrannten Wünsche kümmert sich das Universum und wenn du aufgepasst hast, dann ist jetzt noch ein Zettel übrig.

Dieser Wunsch ist der Wunsch, um den du dich im kommenden Jahr selbst kümmern darfst. 

Wünsche, die du dir während den Rauhnächten wünschen kannst:

Wünsche für dich persönlich, die deine Vision und dein neues Jahr betreffen. Du kannst hier mit deinen Wünschen allgemein aber auch sehr konkret sein. Zum Beispiel: mehr Zufriedenheit, einen neuen Job, den Partner an deiner Seite, Gewohnheiten die du ablegen möchtest, ... 

Wünsche für deine Liebsten, die sie auf ihrem Weg unterstützen. Beachte aber, du kannst nicht ihr Leben beeinflussen und solltest auch nicht davon ausgehen, dass du weißt, was richtig für sie ist. Darum formuliere diese Wünsche sehr achtsam und eher allgemein. Wie zum Beispiel: Gesundheit, Erfüllung, Vertrauen, ....

Globale Wünsche, die der Allgemeinheit und Gesellschaft dienen. Wie zum Beipsiel: Leichtigkeit in schweren Zeiten, Frieden, Möglichkeiten gegen die Hungersnot, ....

Fühle in jedem Fall in dich hinein, was deine wirklichen Herzenswünsche sind.

Anleitung für die Rauhnächte

  • Das alte Jahr abschließen 
  • Am 24. Dezember 13 Wünsche auf kleine Zettel schreiben und diese kleinfalten
  • Jede Nacht ab dem 25. Dezember einen Zettel ziehen und diesen UNGELESEN VERBRENNEN
  • Auf alle Hinweise, Träume und Gespräche an den Tagen der Rauhnächte achten - sie sind Hinweise für        den jeweiligen Monat 
  • Dich um den letzten, verbliebenen Wunsch selbst kümmern ;-) 

In welcher Verbindung stehen die Raunächte zum kommenden Jahr?

Jede Nacht der 12 Rauhnächte steht für einen Monat des kommenden Jahres und was dir in dieser Nacht oder tagsüber begegnet, kann ein Hinweis auf den Monat des neuen Jahres sein:

25.12. - Januar
26.12. - Februar
27.12. - März
28.12. - April
29.12. - Mai
30.12. - Juni
31.12. - Juli
01.01. - August
02.01. - September
03.01. - Oktober
04.01. - November
05.01. - Dezember 

Was brauchst du für die Rauhnächte? 

Mach dir keine Gedanken, das ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. 

Die Räuchermischung kannst du auch ganz intuitiv nutzen, um deine Räume oder dein eigenes Energiefeld zu reinigen und zu schützen, Verbindung zu deinen Ahnen wiederherzustellen oder einfach als Begleiter durch deine Rituale.

Einfach die Kohle mit dem Feuerzeug entzünden, auf den Sand in einer Schale legen und auf die Kohle die Kräuter geben. Der Rauch breitet sich sanft aus und unterstützt deine Intention. Du kannst die Kräuter alternativ auch auf ein Räucherstövchen geben.

Besonders eignet es sich, an den wichtigsten drei Rauhnächten zu räuchern: am 24.12., am 01.01. und am 06.01.

PS.: In unserem Shop findest du ein Rauhnachträucherpaket, in dem alles enthalten ist, was du zum Räuchern während der Rauhnächte brauchst. Inkl. einer kleinen Erklärung zum Räuchern und den Rauhnächten mit ihren Bräuchen und Ritualen.

Rauhnachtset 12Nights

Rauhnachtset 12Nights

JETZT KAUFEN

Bräuche und Rituale während den Rauhnächten 

Während den Rauhnächten kannst du neben den Rauhnachtswünschen aber auch viele andere Dinge tun, die dir gut tun und dich zur mehr Ruhe und Entspannung einladen

Wir haben für dich unsere liebsten Add-Ons gesammelt: 

  • Zur Ruhe kommen und Ruhe finden, wie auch immer das für dich aussehen kann 
  • Yoga machen 
  • Bewusste Auszeiten nehmen 
  • Kerze anzünden, in dem Raum, in dem du dich befindest 
  • Ein Buch lesen 
  • In dein Rauhnachtstagebuch schreiben 
  • Jeden Tag einen Wunsch verbrennen 
  • Deine Wohnung räuchern - Unser Rauhnachtspaket gibt es hier Rauhnachset 12Nights
  • Rituale abhalten oder deine eigenen Rituale finden 
  • Orakel legen und befragen 
  • Tun, was dich glücklich macht 
  • Musik hören 
  • Ein heißes Bad nehmen 
  • Meditieren  

Wir wünschen dir für die Rauhnächte eine ruhige und in sich gekehrte Zeit,
mit wundervollen Wünschen und Ritualen.

Auf das dein neues Jahr so wird, wie du es dir wünschst!

Always remember - YOU GET IT, BABE!

NOCH NICHT GENUG? HIER GEHT´S WEITER!

DEIN MAGAZIN FÜR MEHR... (INSERT WHAT YOU NEED!)

Räuchern in der Schwangerschaft, mit Kinder und Haustieren

Räuchern in der Schwangerschaft, mit Kinder und Haustieren

Räuchern ist etwas, was in jeder Hinsicht unserem Wohl, unserer Gesundheit und unserem guten Gefühl dient. Wie es aber im Allgemeinen mit Kräutern und Heilpflanzen ist, sollten diese in manchen Lebenssituationen etwas genauer hinterfragt werden, da sie Wirkungen haben könnten, die zu manchen Zeitpunkten nicht erwünscht sind.

Edelsteine anwenden, reinigen und aufladen

Edelsteine anwenden, reinigen und aufladen

Heilsteine und Edelsteine haben eine lange Geschichte. Sie beruht auf einem ganz alten Wissen der Menschheit und körperlichen und geistigen Erfahrungen von Millionen Menschen über Jahrtausende hinweg. Ein altes Wissen, das ständig ergänzt und weitergeben wird und so in unsere Neuzeit übertragen wurde und jetzt unsere Körper und Seelen wieder in den Einklang bringen dürfen.

MAGAZIN LESEN

DU WILLST NOCH MEHR? YOU GET IT, BABE!

TRAGE DICH JETZT FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN.

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM @silenceandflow.concept