Abschnitt

RÄUCHERN IST EASY

EINE ANLEITUNG FÜR DEINEN RÄUCHER-START

Warum räuchern?

Räuchern ist eine einfache Möglichkeit, um Kraft zu schöpfen und die Seele baumeln zu lassen. Sie sorgt für eine direkte Verbindung zu deinen Gefühlen und hilft dir deine Energie anzuheben. Ein bisschen kannst du es dir vorstellen, wie wenn du dir einen leckern Kräutertee aufgießt und dir dafür etwas Zeit nimmst.

Beim Räuchern beziehst du dich auf:

  • die Vergangenheit
  • die Gegenwart
  • die Zukunft

Du kannst so Themen aus deinem Leben

  • bereinigen und lösen
  • manifestieren und integrieren
  • reifen lassen
  • uvm.

Vielleicht hast du schonmal etwas von den Rauhnächten gehört? Diese sind z.B. besonders dafür geeignet, in der Gegenwart etwas zu manifestieren und auf die Zukunft auszurichten. Nachdem du nun einige gute Gründe, warum du räuchern solltest, gelesen hast, wollen wir dir die Wirkung näher erklären.

Was versteht man unter Räuchern?

Das Räuchern lässt sich auf älteste Traditionen und Rituale der Menschheit zurückführen und erfährt in unserer modernen Zeit einen neuen Trend. Es geht dabei um das Verglimmen und langsamen Abbrennen von getrockneten Pflanzen, wie Kräutern, Nadeln, Harzen, Blüten, Hölzern, etc.

Räuchern kannst du zu ganz unterschiedlichen Themen:

  • als Unterstützung bei Meditationen und Ritualen 
  • zum Loslassen und Transformieren deiner persönlichen Themen 
  • zur Linderung körperlicher und seelischer Beschwerden 
  • zur Reinigung und Segnung deiner Wohnräume und Gärten 
  • zum Schutz vor Negativem 
  • zur Steigerung deiner Konzentration 
  • zum Anheben deiner Energie 

Anleitung zum Räuchern

Bevor wir dir die zwei Varianten zu Räuchern vorstellen, wollen wir dir noch kurz mit auf den Weg geben, dass du nicht viel falsch machen kannst beim Räuchern. Vertraue deiner Intuition und merke dir vielleicht nur eine Sache - Verbrannt riechen sollte es nicht ;-)

So und nun zu den zwei Varianten zu Räuchern:

1.) Räuchern mit Stövchen - die schnelle Variante der Reinigung
2.) Räuchern mit Teller - der ausgiebige Grossputz

Starterset Stövchen

JETZT KAUFEN

Starterset Teller

JETZT KAUFEN

Wann mit Stövchen räuchern?

Das Räuchern mit dem Stövchen kannst du dir wie eine schnelle Variante der Reinigung vorstellen. Diese Variante ist in vielen verschiedenen Situationen unkompliziert anwendbar

  • beim Essen mit Freunden
  • während dem Yoga
  • für einen entspannten Abend
  • Im Wohnraum, deinem Schlafzimmer oder am Arbeitsplatz
  • oder einfach für zwischendurch

Wann mit Teller und Kohle räuchern?

Das Räuchern mit Teller und Kohle ist die wohl traditionellste Art zu Räuchern und gleicht eher einem Grossputz. Häufig wird dieses Räuchern auch für Rituale und das Räuchern von Haus und Hof verwendet. Das Haus kann natürlich auch eine Wohnung sein. No Problem! Wann immer dir also danach ist, mal wieder größer zu reinigen, empfehlen wir die das Räuchern mit Teller und Kohle.

Das kann sein:

  • nach anstrengenden Phasen im Privaten oder Beruflichen 
  • nach einer schweren Krankheit 
  • nach einem großen Streit 
  • nach unerwünschtem oder nicht gern gesehenem Besuch 
  • für eine energetische Grundreinung deiner Wohnräume 

Vorteile von Räuchern mit dem Stövchen

  • Tägliche sanfte Anwendung
  • wenig bis kein Rauch
  • langanhaltender, guter Geruch in den Räumen
  • Auf viele verschiedene Themen anwendbar
  • easy in der Anwendung

Vorteile von Räuchern mit Teller und Kohle

  • durch mehr Rauch wir die Wirkung der Kräuter verstärkt  
  • Reinigt dadurch kraftvoller 
  • Schafft ein Grundwohlgefühl 
  • Keine Vorkenntnisse notwendig

Wie räucherst du richtig mit dem Stövchen?

Generell gilt, verlass dich auf dein Bauchgefühl und wenn es irgendwo brennt, dann war’s falsch ;-) Nein, Spass! Benutze moderate Mengen, behalte dein Stövchen im Blick und verlass dich auf deinen Geruchssinn.

Was du dafür benötigst:

  • 1 Stövchen mit Sieb und Teelicht 
  • einen kleinen Löffel + Zange 
  • Raumduftmischung aus Kräutern/Blüten/Harzen
  • 1 Teelicht 
  • Feuerzeug / Kerze 

Hol dir hier unser Stövchen - Starterset!

Los geht’s!
Zünde das Teelicht an und stell es ins Stövchen. Nun kannst du die Raumduftmischungen oder Kräuter und Harze deiner Wahl aufs Sieb legen. Je weiter du sie nach außen an den Rand legst, desto weniger Hitze werden sie ausgesetzt. Empfindliche Bluten oder Kräuter verglühen so ganz langsam. So entsteht zudem wenig bis gar kein Rauch. Ein weiterer Vorteil? Der Duft entfaltet sich sehr rein und lange. Je weiter du sie nach innen in die Mitte und somit direkt über die Flamme legst, desto heisser ist die Fläche und desto schneller verglühen sie. Willst du also mehr Rauch, dann lege deine Mischung weiter in die Mitte. Sollte es verbrannt riechen, dann entferne die verbrannten Reste sofort und lege neue Kräuter nach. Denn verbrannt sollte es nie riechen!

Step by Step Anleitung:

  • Zünde das Teelicht an und stelle es ins Stövchen 
  • Lege 3-4 Räucherlöffel der Raumduftmischung auf das Drahtsieb und verteile sie Kreisförmig an den Rand 
  • Die Kräuter und Harze brennen nun langsam ab und entfalten ihren Duft
  • Beobachte immer wieder die Kräuter und entferne verbrannte Reste 
  • Lege je nach Wunsch neue Kräuter nach
  • GENIESSEN!!!

Starterset Stövchen

JETZT KAUFEN

Wenn dein Sieb vom Stövchen mit Harzen verklebt ist.

  • Nimm dein Stövchen mit in die Spüle oder nach draußen
  • Halte das Sieb mit einer Zange über die Kerze bis die Reste ausgebrannt sind (ACHTUNG - die Harzreste können entflammen!)
  • Bürste mit einer Bürste aus Draht oder Messing den Sieb im Wasser mit etwas Spülmittel ab
  • Wiederhole die Reinung je nach Bedarf

Wie räuchert man mit Teller und Kohle?

Was du dafür benötigst:

  • eine feuerfeste Schale / Teller
  • Sand, Kohle, Zange
  • Raumduftmischung aus Kräutern / Harzen / Blüten
  • Feuerzeug / Kerze

Hol dir hier unser Teller und Kohle - Starterset!

Los geht’s!
Fülle zu Beginn Sand in deine Schale oder Teller. Um die Kohle anzuzünden, halte sie mit der Zange so lange über die Kerze, bis sie leicht zu glimmen beginnt. Bei einer Schnellzünderkohle beginnt diese kleine Funken zu sprühen, bis sie komplett entzündet ist. Lege die Kohle dann auf den Sand und warte einige Minuten bis sie komplett durchgeglüht ist. Das siehst du, wenn sich eine helle Ascheschicht gebildet hat. Solltest du empfindliches Räucherwerk wie Blüten haben, lege etwas Sand über die glühende Kohle. So verbrennen die Kräuter nicht sofort und können ihren Duft schön entfalten. Jetzt legst du nur noch deine Raumduftmischung auf und dann heißt es - GENIESSEN oder Haus ausräuchern. Dafür haben wir dir hier unsere Tipps zusammen geschrieben: Wie du dein Zuhause ausräucherst.

Wenn die Raumduftmischung verbrannt ist, entferne sie und lege immer wieder Neues nach. Verwendest du Muschelsand,
kannst du ihn zum Schluss durch Pusten von der übrigen Asche und Kräuterresten befreien und beim nächsten Mal wieder verwenden. Bei feinem Sand trägst du am Besten mit einem kleinen Löffel die Reste ab, bis der Sand wieder sauber ist.

Step by Step Anleitung:

  • Zünde die Kohle über einer Kerze oder einem Feuerzeug an
  • Lege sie auf den Sand und warte, bis sich eine helle Ascheschicht gebildet hat
  • Lege nun 3-4 Räucherlöffel der Raumduftmischung deiner Wahl auf die Kohle
  • Ist die Kohle zu heiß, lege etwas Sand über die glühende Kohle und dann weitere Kräuter darauf
  • Beobachte immer wieder die Kräuter und entferne verbrannte Reste 
  • Lege je nach Wunsch neue Kräuter nach
  • GENIESSEN!!!

PS: Nach dem Räuchern Fenster öffnen und gut durchlüften!

Starterset Teller

JETZT KAUFEN

Wir wünschen dir viel Spaß bei deinem ersten Mal, Räuchern meinen wir!

NOCH NICHT GENUG? HIER GEHT´S WEITER!

DEIN MAGAZIN FÜR MEHR... (INSERT WHAT YOU NEED!)

Räuchern in der Schwangerschaft, mit Kinder und Haustieren

Räuchern in der Schwangerschaft, mit Kinder und Haustieren

Räuchern ist etwas, was in jeder Hinsicht unserem Wohl, unserer Gesundheit und unserem guten Gefühl dient. Wie es aber im Allgemeinen mit Kräutern und Heilpflanzen ist, sollten diese in manchen Lebenssituationen etwas genauer hinterfragt werden, da sie Wirkungen haben könnten, die zu manchen Zeitpunkten nicht erwünscht sind.

Edelsteine anwenden, reinigen und aufladen

Edelsteine anwenden, reinigen und aufladen

Heilsteine und Edelsteine haben eine lange Geschichte. Sie beruht auf einem ganz alten Wissen der Menschheit und körperlichen und geistigen Erfahrungen von Millionen Menschen über Jahrtausende hinweg. Ein altes Wissen, das ständig ergänzt und weitergeben wird und so in unsere Neuzeit übertragen wurde und jetzt unsere Körper und Seelen wieder in den Einklang bringen dürfen.

MAGAZIN LESEN

DU WILLST NOCH MEHR? YOU GET IT, BABE!

TRAGE DICH JETZT FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN.

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM @silenceandflow.concept